e-Mobilität

 

Akustik

 

Prüfstandsbau / Prüflingsansteuerung

 

KOMPONENTEN: e-Mobilität

display: none;

Lebensdauererprobung E-Antriebssysteme (Hybridmodul, E-Achsantrieb)

Auf unseren Prüfständen bieten wir kundenspezifische Lebensdauertests von elektrischen Antriebssystemen oder Systemkomponeten an. Sowohl für eine einzelne elektrische Maschine als auch Hybridmodule mit Zusatzkomponenten oder vollständige elektrische Achsantriebssyste bieten wir die passende Prüfumgebung. Dabei fließen unsere Erfahrungen und Kenntnisse aus den Bereichen Umweltsimulation und Hydrauliktests in explosionsgeschützter Atmosphäre mit denen beim Testen elektrischer Antriebe in konzentrierter Form ein.

Kennzahlen

  • je Antriebseinheit im Test bis zu 150 kW Leistung
  • Prüflingskonditionierung mittels Kühlwasser und/oder Öl nach Kundenwunsch zwischen -40°C und 150°C
  • Temperaturänderungsgeschwindigkeiten der Umgebungstemperatur bis zu 20 K/min von -50 °C bis 180 °C
  • Explosionsgeschützte Testumgebung
  • Spannungsversorgung kaskadierbar nach Kundenwunsch bis 800V
  • vollautomatisierte flexible Prüfstandsansteuerung mit Schnittstellen zu allen gängigen Bussystemen

Norm

  • VDA Arbeitskreis 4.5 E-Maschine
  • Hochtemperatur Dauerlauf – High Temperature Operating Endurance – HTOE, Temperaturwechsel – Dauerlauf – Powered Thermal Cycle
  • Endurance – PTCE, Feuchte Wärme Dauerlauf – High Temperature and Humidity Endurance – HTHE)

Lebensdauererprobung mechatronischer Komponenten

Da bei der Entwicklung Erkenntnisse eines frühen Konstruktionsstadiums besonders wertvoll sind, bieten wir kundenspezifische Möglichkeiten für Komponententests in „Zielathmosphäre“ an. Das heißt: Wir simulieren die nötigen Umgebungsbedingungen an den Schnittstellen der zu testenden Komponente (mechanisch, thermisch, elektrisch). Somit können unsere Kunden Entwicklungsergebnisse äußerst frühzeitig erhalten und diese kosteneffizient in die Entwicklung einfließen lassen.

Kennzahlen

  • Beispiel: Temperaturschock mit Kühlmittel von Elektronikkomponenten (Umlagerungsgeschwindigkeiten bis zu 20 K/min, von -40 °C bis 65 °C)
  • Beispiel: Bestromter Statortest in Zielathomsphäre (Luft oder Öl)

Umweltsimulation E-Maschinen und mechatronischer Systeme

Neben den typischen aktiven Lebensdauertests bieten wir vor allem kundenspezifische Testaufbauten, bei denen wir unsere Expertise im Bereich Umweltsimulation und Betrieb von Hochvoltkomponenten am Prüfstand vereinen. Es ist problemlos möglich, an Umweltsimulationsprüfständen eine Komponente mit Hochspannung zu versorgen sowie Daten aus dem Steuergerät ebenfalls aufzunehmen und zu überwachen.

Kennzahlen

  • Spannungsversorgung mit Isolationsüberwachung bis 1500 V
  • Entwicklungstools zur Datenaufnahme von Vector (VN89xx mit CANoe und CANape)

Technische Ausstattung

Zusätzlich zu den Standardkomponenten eines Prüflabors besitzen wir ein großes Portfolio an spezieller Mess- und Analysetechnik. Damit sind wir in der Lage, Komponenten und Systeme aus dem Bereich der Elektromobilität und der Mechatronik zu befunden und deren Zustand zu bewerten. Unsere Kunden können somit ein Leistungspaket inklusive Untersuchung und Befundung bei uns beauftragen.

Kennzahlen

  • DC-Quellen bis 1500 V, kaskadierbare kundenspezifische Lösungen bis 800 V, 400 A, 130 kW
  • Messtechnik zur Erfassung aller nötigen physikalischen Größen (Temperaturen, Drücke, Drehzahlen, Momente) von IMC, Gantner, Beckhoff
  • zahlreiche Klima- und Temperaturkammern -70 °C bis 180 °C
  • Temperaturkammern mit Inertisierung im Temperaturbereich von -70 °C bis 180 °C
  • Hard- und Software zur Ansteuerung von Mechatronik Systemen mittels Vector-VN89xx und CANoe/CANape
  • Messgeräte zur Bauteil-Analyse (Isolationsmessung, Widerstandsmessung, u.v.m.)

Dienstleistungsumfang

Unser Ziel als Prüfdienstleister ist es, stets ein breites Dienstleistungsangebot rund um die eigentliche Testaufgabe anzubieten. Dementsprechend besteht die Möglichkeit, uns mit allen nötigen Arbeiten für das Testgeschehen zu beauftragen, von der Vorrichtungskonstruktion und -fertigung über Montagedienstleistungen am Prüfteil bis hin zur Versuchsteilbefundung, Messdatenauswertung und Berichterstellung.

 Dienstleistungen

  • Konstruktion und Fertigung von Prüfadaptern
  • Montagearbeiten an elektrischen Antrieben und Mechatronik Komponenten
  • Bauteilbefundung
  • Messstellenapplikation
  • Messdatenauswertung
  • Berichterstellung

Software

  • Designprogramm: Creo und Mdesign
  • Messdatenauswertung: FAMOS und Diadem

Beispiel Prüfstandsaufbau: Temperaturwechseldauerlauf PTCE Hybridmodul

Beispielhafter Prüfaufbau für 4 Elektrische Maschinen in Tandemanordnung in Ölatmosphäre mit Ölkonditionierung: Mit diesem Aufbau kann die Temperaturwechselfestigkeit der elektrischen Maschinen getestet werden. Für die realitätsnahe Belastung wurden kundenspezifisch mehrere Ölkreise je elektrischer Maschine in explosionsgeschützter Athmosphäre gesteuert, geregelt und überwacht. Der Temperaturbereich lag hierbei zwischen -40 °C und 130 °C. Durch die Tandemanordnung der Maschinen können energieeffizient nahezu alle Betriebspunkte automatisiert eingestellt werden.

 

Kennzahlen

  • automatisierte Prüfstandsansteuerung
  • DC-Spannung bis 800 V
  • Leistung je Prüfling bis 130 kW
  • Temperaturbereiche Kühlmedien von -40 °C bis 130 °C

Norm

  • Kundenspezifische Vorgaben
  • VDA Arbeitskreis 4.5 E-Maschine

Ihr Ansprechpartner:

Stefan Paar

Dipl. Ing. (FH)
Abteilung: electric power drives
Telefon: 09524 300059-27
Mobil: 0151 50500901
E-Mail: stefan.paar@pid-gmbh.de

PID - Prüfungen & industrielle Dienstleistungen GmbH & Co. KG · Obere Länge 26 · D-97522 Sand am Main · Tel.: +49 9524 - 300059-0 · E-Mail: info@pid-gmbh.de